Mittwoch, 29. Februar 2012

Buchs und Büchse





Hallo meine Lieben,

jahreszeitlos schön ist einfach ein toller Buchs - trotz seines nicht so angenehmen Duftes... Wie ist eigentlich die Mehrzahl von Buchs - Büchse?;-) oder doch Buchse? Ende der Woche beginnen endlich unsere Erdarbeiten und dann kann die Gartenarbeit langsam beginnen. Wir möchten einen Natur-Landhausgarten mit Kieswegen anzulegen und sind schon seit längerer Zeit am schmökern und haben endlich ein Buch gefunden, welches uns entsprach:



Das kam unseren Vorstellungen vom Garten am nähsten.. Uns schweben Obstbäume, Staudenbeete, Kletterrosen, Kieswege, Kiesterrasse und ein Gartenzaun für ein Teilstück a la Lotta vor. Emil bekommt statt einem Sandkasten einen großen Sandberg wo er sich mit seinem Bagger auslassen kann. Für später ist mein Traum ein Schwimmteich, aber bis dorthin vergeht noch etwas Zeit, denn solange Emil noch klein ist, kommt das für mich nicht infrage..

Kram

Mareike

Dienstag, 21. Februar 2012

Eine Prise Sommer





So nun kann aber nun wirklich der Frühling kommen. Winter mit Schnee und viel Sonne ist ja noch in Ordnung, aber dieser triste Schmuddel - pfui franzon. Innen kommen langsam aber sicher die blauen Sommergefühlsachen raus um der hässlichen Winterstimmung zu trotzen...

Kram

Mareike

Sofa Ektorp, Kissenbezüge House Doctor eingefärbt, Lampe selbstgemacht by lillesverigehus, Porzellanbaldachin von utensil, Vorhänge von vossberg, Zinkhaus Walther & Co., Korbtasche Tine K, Kerzenleuchter Nusnäs aus Schweden

Sonntag, 19. Februar 2012

Kanelbullar - Simtsneckn







Wir lieben schwedische Zimtschnecken, welche bei uns gar nicht mehr wegzudenken sind - inzwischen haben wir auch alle im Dorf mit der Sucht infiziert;-) Mit Hefeteig war ich früher immer auf Kriegsfuß - meistens wurden es brockelharte Gebäckstücke, doch seit dem ich die Butter schmelze und mit der Flüssigkeit ablösche auf 37 Grad gehen alle Teige auf - ein wunderschönes Glücksgefühl;-)

Kanelbullar


150 g Butter, oder Margarine
500 ml Milch, 3,5%
50 g Hefe
200 g Zucker
½ TL Salz
1 TL Kardamom
1 TL Zimt
850 g Mehl
Mehl, für die Arbeitsfläche

200 g Butter, leicht gesalzene, Zimmertemperatur
150 g Zucker
4 EL Zimt
1 m.-großes Ei(er), zum Bestreichen
Hagelzucker,



Teig:

Butter oder Margarine in einem Topf schmelzen. Milch hinzufügen und auf 37°C handwarm erhitzen. Topf vom Herd nehmen und die Hefe hineinbröckeln, solange umrühren, bis sie sich vollständig aufgelöst hat. Zucker, Salz und Kardamom in eine große Schüssel geben, miteinander vermengen und dann die Hefe-Milch einrühren. Mehl nach und nach hinzugeben und mindestens 5 Minuten mit dem Handmixer zu einem Teig verarbeiten. Schüssel mit einem Handtuch bedecken und an einem warmen Ort für 30 Minuten gehen lassen. Teig jetzt noch mal durchkneten, in zwei gleich große Stücke teilen und das erste Stück auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 0,5 cm dick ausrollen. Den Teig nicht wenden, auf die Oberseite darf kein Mehl geraten, sonst kann man die Butter nicht streichen.

Füllung:

Zimmerwarme Butter in eine Schüssel geben, Zucker und Zimt hinzufügen und mit dem Rührmixer schaumig schlagen. Anschließend mit einem Löffel gleichmäßig auf dem Teig verteilen, dabei einen 2 cm breiten oberen Rand lassen. Von unten beginnend aufrollen, oberen Rand mit etwas Wasser befeuchten und leicht festdrücken.

Das gleiche mit dem zweiten Stück Teig wiederholen.

Nun in 2 cm dicke Scheiben schneiden und auf das Backblech legen. Zugedeckt nochmals 40 Minuten gehen lassen und Ofen auf 250°C Ober/-Unterhitze vorheizen.
Das Ei verquirlen und die Bullar damit bestreichen,mit Hagelzucker bestreuen. 5-8 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Nach dem Backen, Bullar sofort vom Blech nehmen und schnell abkühlen lassen, damit sie nicht nachbacken und trocken werden.

 
Viel Spaß beim Nachbacken.
 
Kram
 
Mareike

Freitag, 17. Februar 2012

Till Salu - Zu verkaufen *Tolix Repro Barhocker+Spiegel+Postkartenhalter+Skagerak Drachmann Gartenbank gebraucht*


Kultige Industrystyle Barhocker 65 cm hoch
Reproduktion von dem Klassiker von Tolix
insgesamt 3 Stück vorhanden - 2 Monate benutzt
VERKAUFT




Quadratischer neu verspiegelter Spiegel 77x71 cm
Shabby Style mit mehreren Lackschichten
- oben weiß matt mit durchscheinender Patina.
Preis: 39 € zzgl. Versand



Postkartenhalter in grün mit antiker Patina
VERKAUFT!!







Skagerak Drachmann Gartenbank in 200 m aus hochwertigen Teak in weiß lackiert. Abnutzungen und kleine Lackaufplatzungen vorhanden -  hab aber eine Farbdose von Skagerak zum ausbessern. NP: € 1.749

Preis:  € 599 - Abholung Mittelfranken
bzw. Anlieferung für 50 Cent pro km

Mittwoch, 15. Februar 2012

Badrum











Hej und herzlich willkommen in unserem Badezimmer, welches um vieles teurer aussieht, als es tatsächlich war. Hier haben wir unsere Traumzementfliesen verlegen lassen, welche nicht nur interessant aussehen, sondern sich auch ganz weich an den Füßen anfühlen - dies in Kombination mit der Fußbodenheizung welche wir überall haben ist der Hit.


Ich bin immer wieder erstaunt, was manche für eine Badsanierung hinlegen... falls Ihr Hilfe braucht - könnt ihr euch gerne an mich wenden...

Kram Mareike

P.S. Ich finde die Zementfliesen im Duschbereich nicht rutschig, klar gibt es sicher rutschhemmendere Fliesen als diese aber sie sind nicht superglatt - und tanzen in der Dusche ist nicht so mein Ding - eher das singen;-)

Dienstag, 14. Februar 2012

Tulpan




Ich liebe Tulpen und gerade jetzt mit dem Schnee tun sie der Seele besonders gut..

Normalerweise mag ich den Winter nicht sonderlich, doch dieses Jahr mit den vielen Sonnentagen in herrlich verschneiter Winterlandschaft fang sogar ich ihn an zu mögen.

Eben waren wir auf unseren *Dünen* Schlittenfahren. Emil hat einen tollen Snow Speedy von Big zum Geburtstag bekommen und nennt ihn passenderweise zum trockenwerden *Nauspippi*  - und da soll man nicht lachen....;-)

Kram

Mareike

In diesem Sinne

HAPPY VALENTINE 

Freitag, 10. Februar 2012

Emil Födelsedag









Hallo meine Lieben,

gestern war Emil`s dritter Geburtstag und es gab eine Pfannkuchentorte a la Petterson & Findus, da diese beiden zur Zeit Emil`s Lieblings-DVD & Bücher sind. Gott sei Dank wurde endlich die Folge mit dem Flugzeug bei Madita abgelöst - ich konnte schon das Drehbuch auswendig..

Hier gleich mal das Rezept, da es hier anscheinend jede Menge Backfreudige gibt;-) Das Rezept für das Ciabatta folgt....


Findus Pfannkuchentorte

Du brauchst für 4 Portionen der leckeren Geburtstagstorte:

Für die Pfannkuchen:
•5 Eier

•400 Milliliter Milch

•3 Esslöffel Zucker

•1 Teelöffel Salz

•250 Gramm Mehl

•2 Esslöffel Butter

•100 Milliliter

Mineralwasser

Für die Füllung:
•200 Milliliter Schlagsahne

•Marmelade


Und so geht's:




1. Mit einem Mixer die Eier, die Hälfte der Milch, Zucker und Salz

verquirlen, nach und nach Mehl unterrühren und aufpassen,

dass keine Klümpchen entstehen.



2. Den Rest der Milch und das Wasser hinzufügen, gut durchrühren

und den Teig 15 bis 20 Minuten ruhen lassen.



3. Butter in einer Pfanne erhitzen, pro Pfannkuchen etwa eine

Suppenkelle Teig in die Pfanne geben und die Pfannkuchen

von beiden Seiten goldgelb backen.



4. Dann die Pfannkuchen gut abkühlen lassen.



5. Die Sahne steif schlagen, die Pfannkuchen abwechselnd mit

Marmelade und Sahne bestreichen und aufeinander stapeln.



6. Nach Lust und Laune garnieren!


Ich wollte etwas voluminöser und habe die doppelte Menge genommen - konnte man aber dafür etwas schwerer mit der Gabel essen...


GLG

Mareike

Montag, 6. Februar 2012

Födelsedagar






Ich hinke massivst hinterher;-) Mein lieber Matthis hat Ende Januar angefangen mit dem Geburtstagsmarathon, am Donnerstag feiert unser kleiner Emil und meiner schließt dann Ende März ab...

Hier ein paar Impressionen unserer Frühstückstafel. Nachmittags haben wir unseren Tisch verdoppelt, so dass wir eine großen quadratischen Tisch für die Kaffetafel und abends für Freunde hatten. Leider sind die Bilder vom Buffet abends nicht wirklich schön geworden - sonst hätte ich sie euch gezeigt und mein selbstgebackenes Ciabatta, worauf ich besonders stolz bin. Ich habe meine Liebe zum Brotbacken entdeckt - sogar die Sonntagsbrötchen werden nun selbstgebacken und wenn ich mal schnell bin, schieß ich auch ein Foto - leider gehen die weg wie warme Semmeln;-)

GLG

Mareike